Interview || Quergelesen: Anna Weydt

by Marie-Theres Werner
0
(0)

Quergelesen ist eine Reihe auf meinem Blog, in der ich andere Literaturfans, die gern über Bücher schreiben, vorstelle. Ihre Blogs sind sowohl kreativ gestaltet als auch unglaublich informativ. Beim Durchstöbern stößt man immer wieder auf neue Ideen, wie man das Thema Literatur seinen Lesern näher bringen kann. Bei jedem Blog, den ich hier vorstelle, macht es Spaß, sich von einer Seite zur nächsten zu klicken. Man erkennt bei jedem einzelnen Beitrag, wie viel Herzblut zwischen den einzelnen Zeilen steckt und mit wie viel Mühe und Ehrgeiz sie ihre Leserschaft aufgebaut haben. Und was mir besonders wichtig ist: sie schauen über den literarischen Tellerrand hinaus.
Da es mir bei jedem Beitrag von Quergelesen wichtig ist, dass die Persönlichkeit des vorgestellten Bloggers nicht verloren geht, habe ich mich dazu entschieden, mit jedem ein Interview zu führen.

Sei ein Teil von Quergelesen
Du bist ebenfalls Buchblogger und möchtest in meiner Quergelesen-Reihe vorgestellt werden? Super! Schick mir doch eine E-Mail mit dem Betreff „Quergelesen“ und einer kurzen Vorstellung zu dir und deinem Blog an online@everythingisliterary.com

.

ANNA WEYDT

Quelle: Anna Weydt

Anna Weydt, 1989 in Hamburg geboren, studierte Germanistik und lebt in Niedersachsen. Sie ist gerne unterwegs und lässt die Begeisterung für das Reisen und neue Orte in ihre Texte einfließen. In ihren Geschichten sucht sie nach dem kleinen Funken, der ganze Welten aus den Angeln heben kann.

Website: https://annaweydt.de/

Instagram: https://www.instagram.com/annaweydt/

Facebook: https://www.facebook.com/annaweydt/

Twitter: https://twitter.com/annaweydt

.

ANNA ÜBER DAS BLOGGEN

Wieso hast du mit dem Bloggen angefangen?
Ich habe schon immer gerne geschrieben. Das Bloggen ist eine andere Art des Schreibens, die ich zuerst während einer Schreibblockade, die ich bei einer längeren Geschichte hatte, ausprobiert habe. Ist geblieben.

Wie würdest du den Stil deines Blogs beschreiben?
Ich schreibe subjektive Beiträge über alle Themen rund um Bücher und das Schreiben, vom Design her ist es mir wichtig, den Blog schlicht zu halten.

Was war der beste Ratschlag übers Bloggen, den du je erhalten hast?
Dass ein Blog nicht über Nacht groß wird und organisches Wachstum wichtig ist.

Wie wichtig ist dir das gegenseitige „Networking“ mit anderen Bloggern?
Ich versuche erste Schritte in der Buchbloggerszene zu machen, leider konnte ich dieses Jahr nicht zur Frankfurter Buchmesse, aber die Leipziger gibt es ja auch noch.

Wie gehst du mit Kritik und Verbesserungsvorschlägen zu deinem Blog um?
Wie es in den Wald hinein schallt: Konstruktive Kritik ist immer willkommen und erwünscht. Beleidigungen werden gelöscht.

.

ANNA & LITERATUR

Welches Genre liest du am liebsten? Welches kannst du gar nicht leiden?
Ich lese gerne, was ich auch schreibe: Jugendbücher, Fantasy, aber auch gerne mal Krimis oder Thriller. Nicht ganz so gerne lese ich historische Romane, wobei es auch da Ausnahmen gibt.

Hast du dich selbst einmal ans Schreiben eines Buchs herangetraut? Wie ist es gelaufen?
Ja, ich habe meinen Debütroman Das steinerne Schloss letztes Jahr veröffentlicht. Seitdem habe ich einen weiteren Roman geschrieben, der gerade einen Verlag sucht. Der Prozess des Veröffentlichens war super spannend, ich habe viel gelernt, vor allem was die Verlagssuche angeht. Sollte ich meinen aktuellen Roman veröffentlichen, werde ich auf diese Erfahrungen definitiv zurückgreifen.

Gibt es ein Buch, das dich mal so richtig enttäuscht hat? Was fandst du nicht so gut daran?
Ich mochte Shades of Grey überhaupt nicht und ich habe auch nur den 1. Band gelesen. An dem Buch hat mir einfach überhaupt nichts gefallen, so leid mir das auch tut, deshalb kann ich das nicht näher eingrenzen.

Welches ist dein Lieblingsbuch? Warum?
Meine Lieblingsreihe ist die Abhorsen-Reihe von Garth Nix. Die Welt ist einzigartig und das Magiesystem auch, richtig spannend!

Ich gebe offen zu: Ich habe noch nie auch nur eine Szene aus „Game of Thrones“ gesehen, obwohl die Serie ein absoluter Welterfolg ist. Gibt es ein Buch, das wahrscheinlich auf jedem Blog zu finden ist, du aber niemals in die Hand nehmen würdest? Warum?
Ich lese meistens eher gegen den Hype, deshalb wandern zwar viele Bücher, die auf Blogs vorgestellt werden, auf meine Leseliste, aber wann ich sie lese, ist eine andere Frage. Grundsätzlich schließe ich kein Buch aus, solange es meinem Lesegeschmack entspricht.

Quelle: Anna Weydt

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Weil dir dieser Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch in sozialen Netzwerken!

Schade, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Lass ihn uns verbessern!

Was kann ich besser machen?

Leave a Comment

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz