Interview || Quergelesen: ivy.booknerd

by Marie-Theres Werner

Quergelesen ist eine Reihe auf meinem Blog, in der ich andere Literaturfans, die gern über Bücher schreiben, vorstelle. Ihre Blogs sind sowohl kreativ gestaltet als auch unglaublich informativ. Beim Durchstöbern stößt man immer wieder auf neue Ideen, wie man das Thema Literatur seinen Lesern näher bringen kann – so zum Beispiel die Kolumnen auf ivy.booknerd. Bei jedem Blog, den ich hier vorstelle, macht es Spaß, sich von einer Seite zur nächsten zu klicken. Man erkennt bei jedem einzelnen Beitrag, wie viel Herzblut zwischen den einzelnen Zeilen steckt und mit wie viel Mühe und Ehrgeiz sie ihre Leserschaft aufgebaut haben. Und was mir besonders wichtig ist: sie schauen über den literarischen Tellerrand hinaus.
Da es mir bei jedem Beitrag von Quergelesen wichtig ist, dass die Persönlichkeit des vorgestellten Bloggers nicht verloren geht, habe ich mich dazu entschieden, mit jedem ein Interview zu führen.

Sei ein Teil von Quergelesen
Du bist ebenfalls Buchblogger und möchtest in meiner Quergelesen-Reihe vorgestellt werden? Super! Schick mir doch eine E-Mail mit dem Betreff „Quergelesen“ und einer kurzen Vorstellung zu dir und deinem Blog an online@everythingisliterary.com

.

IVY.BOOKNERD

Quelle: ivy.booknerd

Mit der Kamera um den Hals und dem Buch in der Hand bloggt Ivy auf ivy.booknerd. Die Rechtsanwaltfachangestellte widmet sich in ihrer Freizeit den fiktionalen Abenteuern ihrer Buchhelden und zieht diese den trockenenen Gesetzestexten vor. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten auf dem Sofa und taucht in die Welten ihrer Lieblingscharaktere ein. Romane besitzt sie in Unmengen, so dass sie diese schon auf Kommoden, Schränken und sogar teilweise auf dem Boden stapeln muss. Zu ihren Hobbies gehören außerdem das Cosplay, Fotografieren, Schreiben und Reisen, welche sie immer versucht mit der literarischen Welt zu verbinden. Zusätzlich ist sie auch auf Instagram, YouTube und Goodreads unterwegs.

Ich bin stolzer Ravenclaw und Schattenjägerin, manchmal auch Hexenmeister und würde mich selbst, wenn ich mich mit einem fiktiven Charakter vergleichen müsste, als eine Mischung aus Lorelai Gilmore, Phoebe Buffay und Emma Swan bezeichnen.Ivy auf ivy.booknerd

.

IVY ÜBER DAS BLOGGEN

Seit wann gibt es deinen Blog?
Meinen Blog gibt es nun schon seit September 2015, allerdings habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen, meinen Blog selbst zu hosten, was natürlich einen Blogumzug mit sich brachte. Leider ist dabei einiges schief gelaufen und viel verloren gegangen. Daher starte ich jetzt quasi unter meinem alten Namen und meiner alten Domain noch mal neu – gezwungenermaßen.

Wieso hast du mit dem Bloggen angefangen?
Grund für meine Entscheidung, selbst einen Buchblog zu starten, war damals ein englischsprachiger Buchblog, dem ich schon seit Monaten mit Begeisterung folgte. Irgendwann bekam ich das Bedürfnis, selbst Bücher online zu besprechen; mich mit anderen „Gleichgesinnten“ auszutauschen und schwupp, schon war mein erster Buchblog geboren, den ich damals gemeinsam mit einer Freundin führte.

Wie würdest du den Stil deines Blogs beschreiben?
Chaotisch? Ich weiß es nicht, wenn ich ehrlich bin. Ich führe meinen Blog, wie ich auch mein Leben führe: bunt, ein bisschen chaotisch aber mit ganz viel Liebe. Ich lege sehr viel Wert darauf, dass es abwechslungsreich ist. Ich achte darauf, dass ich meinen Followern viele unterschiedliche Dinge biete z. B. Buchbesprechungen, Buchtipps und ähnliches, aber auch Reiseberichte, Cosplays und Kolumnen. Kunterbunt trifft es glaube ich ganz gut.

Was war bisher der größte Erfolg, den du dank deines Blogs feiern durftest?
Ich denke mein größter Erfolg bisher sind die vielen Freundschaften, die dadurch entstanden sind. Ich bin mir sicher, dass ich ohne das Bloggen nur halb so viele großartige und inspirierende Menschen kennengelernt hätte. Natürlich wird man zu Verlagen eingeladen, darf Interviews mit bekannten/berühmten Autoren führen, darf bei Meet & Greets dabei sein etc. pp., aber für mich persönlich sind meine größten Erfolge die Erfahrungen, die ich dank dieser wundervollen Menschen machen durfte und hoffentlich auch in Zukunft noch machen werde.

Was war der beste Ratschlag übers Bloggen, den du je erhalten hast?
Sei authentisch. Sei du selbst. Ich weiß, das ist etwas, was man immer wieder zu hören bekommt, doch in den letzten Jahren habe ich die Erfahrung gemacht, dass eben genau das unglaublich wichtig ist. Wenn man die Person, die hinter dem Blog steckt in ihren Beiträge und Fotos erkennt, wenn man einfach spürt wie sie mit Herz und Seele dabei ist, wie viel Spaß und Freude ihr das Bloggen macht … das ist das Wichtigste. Wer folgt auch schon jemandem, der nur so tut als ob, der sich total verstellt, nur weil er mit dem Strom schwimmen will?

.

IVY & LITERATUR

Welches Genre liest du am liebsten? Welches kannst du gar nicht leiden?
Ich bin ziemlich offen was das angeht. Ich lese eigentlich alles. Wenn mich der Klappentext anspricht, ist mir das Genre egal. Womit ich allerdings (leider möchte ich fast sagen) tatsächlich ein paar Probleme habe sind historische Romane und High Fantasy Geschichten wie z. B. Der Herr der Ringe.

Wenn du einen Tag als fiktiver Charakter verbringen könntest, welcher wäre das? Was würdest du machen?
Magnus Bane aus den Schattenjäger Chroniken von Cassandra Clare. Mir ist selten so ein faszinierender, eigensinniger, einzigartiger und verrückter Charakter begegnet. Ich hätte nichts dagegen, mal einen Tag an der High Warlock von Brooklyn zu sein, tun und lassen was ich möchte, eine riesige Geburtstagsparty für meine Katzen schmeißen, durch Portale von einem Ort zum anderen reisen und durch Magie die ganze Welt erobern. Ich denke, das könnten sehr spaßige 24 Stunden werden.

Hast du dich selbst einmal ans Schreiben eines Buchs herangetraut? Wie ist es gelaufen?
Ja, das habe ich. Eigentlich schreibe ich sogar regelmäßig, fast täglich, habe auch schon einige Romane beendet und auch schon zwei Kurzgeschichten in zwei Anthologien veröffentlicht. Allerdings bin ich, was das Schreiben angeht, eine absolute Perfektionistin, daher habe ich es bisher noch nie gewagt, meine Texte zu einem Agenten und/oder Verlag zu schicken. Aber vielleicht, irgendwann, wenn ich den für mich perfekten Text geschrieben habe … ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Gibt es ein Buch, das dich mal so richtig enttäuscht hat? Was fandst du nicht so gut daran?
Da fällt mir auf Anhieb ein Buch ein, das ich erst vor einiger Zeit gelesen habe und zwar war das „Wanderlost“ von Jen Malone; ein Buch, dass so unglaublich gut klang, allerdings meiner Meinung nach nichts halten konnte, was es versprach. Das war definitiv ein Buch, bei dem ich hinterher den Kauf wirklich bereut habe.

Welches Buch würdest du jedem einmal weiterempfehlen? Warum?
Hier gibt es sehr viele und es ist eigentlich fast unmöglich, sich auf eins zu beschränken. The Hate U Give von Angie Thomas ist eines davon. Das Thema Rassismus ist allgegenwärtig und betrifft uns alle. Daher sind gerade Bücher wie diese unglaublich wichtig und wertvoll. Doch auch Gehen um zu bleiben von Anika Landsteiner würde ich immer und überall empfehlen und das nicht nur für Reisebegeisterte. Und George von Alex Gino ist ein Buch, das so unglaublich wichtig ist, dass es meiner Meinung nach bereits in Grundschulen mit den Kindern gelesen werden sollte.

Quelle: ivy.booknerd

7 comments

Sarah Ricchizzi 5. Oktober 2018 - 22:13

Liebe Marie,
diese Aktion ist wirklich großartig. Ivy gehört ebenfalls zu meinen liebsten Bloggern. Ihr Stil und ihre Texte sind superinteressant und leidenschaftlich geschrieben.
Das Interview zu lesen hat sehr viel Spaß bereitet.
Alles Liebe,
Sarah

Reply
Miriam 3. Mai 2018 - 14:14

Ein super Beitrag, Marie!
Mehr will ich dazu nicht sagen, sonst rutsch ich noch auf dem Honig aus, den ich Dir und Ivy um den Bart schmieren würde. 😀
Liebe Grüße,
Miriam

Reply
Marie-Theres Werner 4. Mai 2018 - 8:54

Haha, danke dir, Miriam. Es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt 😉

Reply
Nicci Trallafitti 2. Mai 2018 - 17:56

Toller Beitrag, sehr sympathische Fragen & Antworten 🙂
Ivy gehört zu meinen absoluten Lieblingsbloggern & Vorbildern.

Liebe Grüße,
Nicci

Reply
Marie-Theres Werner 2. Mai 2018 - 17:58

Hallo Nicci,

da muss ich dir recht geben. Bei Ivy schaue ich regelmäßig vorbei 🙂

Reply
Ivy 29. April 2018 - 12:52

Hallo liebe Marie,

ich habe gerade deine E-Mail bekommen. VIelen vielen Dank für diese Gelegenheit und für das Feature auf deinem Blog <3 Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten! Ich freue mich wirklich riesig über diesen Beitrag! Tausend Dank!!!

Ganz liebe Grüße und hab einen tollen Sonntag!
Ivy

Reply
Marie-Theres Werner 29. April 2018 - 12:54

Hallo Ivy,
es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Danke, dass du ein Teil von Quergelesen bist – dein Blog ist wirklich unglaublich toll 🙂
Liebe Grüße und genieß noch das Restwochenende!

Reply

Leave a Comment

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz