Interview || Quergelesen: Schwarzbuntgestreift

by Marie-Theres Werner

Quergelesen ist eine Reihe auf meinem Blog, in der ich andere Literaturfans, die gern über Bücher schreiben, vorstelle. Ihre Blogs sind sowohl kreativ gestaltet als auch unglaublich informativ. Beim Durchstöbern stößt man immer wieder auf neue Ideen, wie man das Thema Literatur seinen Lesern näher bringen kann – so zum Beispiel die Leseplanung auf Schwarzbuntgestreift. Bei jedem Blog, den ich hier vorstelle, macht es Spaß, sich von einer Seite zur nächsten zu klicken. Man erkennt bei jedem einzelnen Beitrag, wie viel Herzblut zwischen den einzelnen Zeilen steckt und mit wie viel Mühe und Ehrgeiz sie ihre Leserschaft aufgebaut haben. Und was mir besonders wichtig ist: sie schauen über den literarischen Tellerrand hinaus.
Da es mir bei jedem Beitrag von Quergelesen wichtig ist, dass die Persönlichkeit des vorgestellten Bloggers nicht verloren geht, habe ich mich dazu entschieden, mit jedem ein Interview zu führen.

Sei ein Teil von Quergelesen
Du bist ebenfalls Buchblogger und möchtest in meiner Quergelesen-Reihe vorgestellt werden? Super! Schick mir doch eine E-Mail mit dem Betreff „Quergelesen“ und einer kurzen Vorstellung zu dir und deinem Blog an online@everythingisliterary.com

.

SCHWARZBUNTGESTREIFT

Quelle: Schwarzbuntgestreift

Rika ist 27 Jahre alt und entdeckte bereits während der Schulzeit ihre Liebe zum Schreiben. Als Mitglied einer Schülerzeitung hatte sie die Möglichkeit, Gedichte und Rezensionen über Theaterstücke und Bücher zu veröffentlichen. 2015 folgte dann Schwarzbuntgestreift. Als Lifestyle-Bloggerin wollte es nicht so ganz klappen, doch nur ein Jahr später etablierte sich ihre Webseite als Buchblog und wurde zu einer absoluten Herzensangelegenheit. Hier veröffentlicht Rika Rezensionen, nimmt an Challenges teil, schreibt über die verschiedensten Events und stellt interessante Buchboxen vor. Außerhalb ihres Blogs ist sie außerdem auf Facebook, Instagram, Twitter und Goodreads zu finden.

.

Das Spielen mit Worten macht mir unheimlich viel Spaß und wenn ich dann auch noch Leute erreiche, mit dem, was ich schreibe, macht mich das umso glücklicher.Rika auf Schwarzbuntgestreift

.

RIKA ÜBER DAS BLOGGEN

Seit wann gibt es deinen Blog?
Schwarzbuntgestreift
wurde im März 2015 gegründet und feiert somit gerade seinen dritten Geburtstag. 

Wieso hast du mit dem Bloggen angefangen?
Ich habe es schon immer geliebt, zu schreiben. Früher habe ich Gedichte und Kurzgeschichten verfasst, dann kam ich zur Schülerzeitung. Ich wäre so gern in die Richtung Journalismus gegangen, aber jetzt bin ich Versicherungskauffrau mit einem Buchblog und den liebe ich auch unheimlich!

Wie würdest du den Stil deines Blogs beschreiben?
Chaotisch? Haha, nein, das wäre eher eine Beschreibung von mir selbst. Ich denke Schwarzbuntgestreift ist individuell, emotional und vor allem immer ehrlich. Und spoilerfrei!

Was war bisher der größte Erfolg, den du dank deines Blogs feiern durftest?
Oh Gott, das ist eine furchtbar gute und zugleich sehr fiese Frage. Also im Januar hatte ich das Glück, eine für mich hohe Klickzahl zu erreichen und damit meinen bisherigen Rekord zu sprengen, aber der schönste Moment ist eigentlich noch recht frisch und passierte auf der Leipziger Buchmesse. Ich habe mich beim Comicverlag Splitter als Bloggerin vorgestellt und derjenige, der dort für die Blogger zuständig ist – nämlich Max – hat mich nur anhand meiner Vorstellung als Rika erkannt. Es war wirklich ein Highlight für mich, dass jemand mich erkennt und meinen Blognamen sofort wusste. Ich empfand das als große Ehre und freue mich auch heute noch total darüber. Es war ein unglaubliches Gefühl!

Was war der beste Ratschlag übers Bloggen, den du je erhalten hast?
Finde dich selbst. Ich habe ja als Beauty- bzw. Lifestylebloggerin gestartet und war nie zufrieden mit dem Blog, mit meinen Artikeln und mit mir selbst. Ich wollte unbedingt schreiben und mir war fast egal, was ich zusammentippte. Und dann war ich bei einer Lesung, traf auf die Buchcommunity und wusste, dass ich das auch möchte. Damit begann ich das zu tun, was ich wirklich wollte und ich glaube, das spürt man mittlerweile auch; dass ich mit mir selbst einfach viel zufriedener bin und hinter meinem Blog auch mit Herz und Verstand stehe.

.

RIKA & LITERATUR

Welches war das erste Buch, das du je gelesen hast?
Das war Die unendliche Geschichte. Mein Dad hat es mir immer vorgelesen und ich wollte das alles irgendwann alleine lesen. Neben den üblichen Pferde- und Mädchenbanden, die das Regal einer Siebenjährigen dominieren, war dies mein erstes phantastisches Buch und ist eben eine Herzensangelegenheit für mich.

Welches Buch würdest du jedem einmal weiterempfehlen? Warum?
Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover. Dieses Buch sollte meiner Meinung nach jeder gelesen haben. Ich will dazu sonst gar nichts sagen, weil selbst der Klappentext zu viel verrät und man den schon nicht lesen sollte, daher: vertraut mir und vertraut all den wundervollen Menschen, die es euch ans Herz legen und lest dieses Buch. Schaut nicht auf den Klappentext und lest es einfach!

Liest du lieber Printausgaben oder E-Books?
Print. Ich bin altmodisch und werde immer, immer, immer zuerst zur Printausgabe greifen. Es ist ein ganz anderes Feeling und ich habe festgestellt, dass ich E-Books sogar langsamer lese. Wahrscheinlich manifestiert sich darin bereits meine Abneigung.

Welches war das erste Buch, das du dir selbst gekauft hast?
Mich überfordert diese Frage gerade ungemein. Ich habe keine Ahnung. Bestimmt irgendeins der Fear-Street-Reihe, denn nachdem ich die Pferde- und Mädchenbandenbücher sehr schnell als uninteressant eingestuft hatte, las ich diese Reihe praktisch ausschließlich. Die Gänsehaut-Reihe dagegen fand ich total blöd.

Was liest du gerade? Wie gefällt dir das Buch bisher?
Zum einen lese ich gerade mit meiner Mädelsgruppe den zweiten Teil der Arkadien-Trilogie vom großartigen Kai Meyer. Die ersten fünfzig Seiten haben mich trotz drei Monate Abstand zum ersten Band schon wieder so in die Geschichte gezogen, dass… Ach, ich bin einfach ein riesiger Fan und vergöttere diesen Mann für seine Ideen, seinen Schreibstil und das, was er dem Leser alles schenkt. Er ist einfach phänomenal!
Dann lese ich den dritten Teil von Das Reich der sieben Höfe aus der Feder der wundervollen Sarah J. Maas. Muss ich noch mehr dazu sagen? Ich denke nicht.
Außerdem habe ich mit The Ivy Years begonnen und bin schon nach den ersten paar Seiten so geflasht von diesem Buch. Ich weiß noch gar nicht, wie ich diese Liebe in Worte fassen soll. Cover, Protagonisten, Story… help me, I’m in love!
Und zu guter Letzt lese ich gerade noch die Biografie von Lauren Graham, der Lorelai Gilmore aus der bekannten TV-Serie. Diese Frau ist schlichtweg der Wahnsinn und es ist so krass, wie man beim Lesen einfach nur das Gefühl hat, im Kopf der Serien-Mum abzutauchen. Als wären Schauspielerin und Figur die selbe Person. Das macht unheimlich Spaß und wie man sieht, lese ich gern parallel. Ich habe einfach gern Auswahl und genieße es auch mal, Pause von einem Buch zu machen und Momente einfach sacken zu lassen, denn wenn ich lese, bin ich mit allen Sinnen dabei und das ist in manchen Situationen nicht leicht. Vor allem, wenn liebgewonnene Charaktere sterben. Ich leide da selbst so sehr mit.

Quelle: Schwarzbuntgestreift

4 comments

Nicci Trallafitti 23. April 2018 - 12:53

Richtig toll & sympathisch!
Ich lese wahnsinnig gerne bei Rika und liebe ihr Geschreibsel.

Eine tolle Reihe hast du dir da überlegt! 🙂

Liebe Grüße,
Nicci

Reply
Marie-Theres Werner 23. April 2018 - 13:16

Hallo Nicci,
danke für das Kompliment und du hast recht, Rikas Blog ist wirklich wahnsinnig schön und gut geschrieben 🙂

Reply
Rika 20. April 2018 - 15:03

Meine Liebe,
ich danke dir von Herzen für diesen schönen Artikel und das tolle Interview!
Es hat mir unheimlich Spaß gemacht deine Fragen zu beantworten,
Ich hoffe, wir sehen uns bald auch mal persönlich und wünsche dir bis dahin erstmal ein schönes Wochenende!

Liebst,
Rika ♥

Reply
Marie-Theres Werner 20. April 2018 - 15:07

Liebe Rika,
ich danke dir, dass du bei meiner Quergelesen-Reihe mitgemacht hast. Dein Blog gefällt mir wirklich ausgesprochen gut und ich lese wahnsinnig gern deine neuen Beiträge.
Liebe Grüße!

P.S.: Nächsten Donnerstag habe ich noch nichts geplant 😉

Reply

Leave a Comment

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz