Rezension || Den Sommer kannst du auch nicht aufhalten

by Marie-Theres Werner
Anzeige: Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag Freies Geistesleben zur Verfügung gestellt.
WORUM GEHT ES?

„Können wir vermeiden, was nicht aufzuhalten ist? Pierre konnte es nicht. Er konnte der Leidenschaft und vor allem der Liebe nicht entkommen. Aber Pierre kann und will davon erzählen. Und so schenkt er dem behinderten Sonny zum 16. Geburtstag bei einem Trip in die Provence die Geschichte der wildzärtlichen und alles ändernden Liebe zu dessen Mutter und reist mit ihm dabei an die Ränder des Lebens.“ (Quelle: Oktaven, Verlag Freies Geistesleben)

.

MEINE MEINUNG:

Pierre ist ein äußerst interessanter Mann. Ich glaube, man kann ihn nur lieben oder hassen. Ein Zwischending gibt es da nicht. Mit seinem unglaublich direkten, trockenen – fast schon schwarzen – Humor dominiert er die Erzählung Verhulsts und verleiht der Geschichte mit seinem distanziert wirkenden Charakter einen besonderen Charme. Ich habe Pierre relativ schnell in mein Herz geschlossen. Mit seinem Spott und der scheinbaren Gleichgültigkeit, die er an den Tag legt, brachte er mich immer wieder zum Schmunzeln und ich war überrascht, dass ausgerechnet Pierre eine so emotionale Liebesgeschichte erzählen kann, bei der 138 Seiten keinesfalls ausreichen.

Sonny ist fünfzehn Jahre alt, geistig behindert, wohnt in einem Pflegeheim und Pierre ist der einzige, der ihn regelmäßig besucht. Warum? Sonny ist der Sohn von Pierres großer Liebe. Eine Liebe, die er über Jahre nicht vergessen konnte und deswegen will er Sonny ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machen: Einen Tag vor seinem sechzehnten Geburtstag holt Pierre ihn aus dem Pflegeheim ab und fährt mit ihm in die Provence. Er will Sonny eine Geschichte erzählen, genau dort, wo vor vielen Jahren die Liebe begann. Jedoch weiß niemand aus dem Pflegeheim über Pierres Plan Bescheid und obwohl Sonny ein guter Zuhörer ist, kann er keine der Informationen aufnehmen. Dennoch hält Pierre an seiner Idee fest. Er muss es erzählen. Er muss seiner großen Liebe noch ein einziges Mal nahe kommen, wenn auch nur mit Worten…

In „Den Sommer kannst du auch nicht aufhalten“ erzählt Dimitri Verhulst eine packende Liebesgeschichte auf nur 138 Seiten. Klick um zu Tweeten

Als ich das kleine Büchlein anfangs in den Händen hielt, war ich etwas skeptisch. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass auf lediglich 138 Seiten eine Geschichte erzählt wird, die mich fesseln kann. Nun, was soll ich sagen? Ich habe mich gewaltig geirrt. Den Sommer kannst du auch nicht aufhalten von Dimitri Verhulst ist eine durchgehende Erzählung, die nicht durch Kapitel oder lange Einschübe unterbrochen wird. Die Handlung fließt dahin, die Perspektive wechselt manchmal vom Erzähler zu Pierre und wieder zurück und mit jeder Seite hatte ich mehr und mehr das Gefühl, dass ich an Sonnys Stelle sitze und dem zynischen, verbitterten Kerl zuhöre. Verhulsts Geschichte zeichnet sich nicht durch spannende Plottwists oder rasante Szenen aus; sie ist vielmehr realistisch und echt. Pierres Liebe zu Sonnys Mutter könnte aus dem Leben jedes einzelnen von uns gegriffen sein, man erkennt sich in einigen Punkten wieder und vergleicht Pierres Geschichte mit seiner eigenen (verlorenen) Romanze. So schnell wie die Erzählung anfing, war sie auch vorbei und als ich die letzte Seite umschlug, hatte ich das Bedürfnis nachzufragen: Was ist dann passiert? Doch ich glaube, das werde ich mir wohl selbst ausmalen müssen…

Hinweis
Diese Rezension sowie die unten stehende abschließende Bewertung basieren einzig und allein auf meiner subjektiven, ehrlichen Meinung. Alle angesprochenen Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge können nicht auf die allgemeine Leserschaft des Buches bezogen werden. 
ECKDATEN ZUM BUCH:

.

Quelle: Oktaven, Verlag Freies Geistesleben

Erscheinungstermin: 20.03.2019
Seiten: 138
ISBN: 978-3-7725-3010-4
Autor: Dimitri Verhulst
Originaltitel: De zomer hou je ook niet tegen
Übersetzer: Rainer Kersten
Preis: 18€ (Hardcover)

Direkt in deiner Buchhandlung kaufen.

.

INFORMATIONEN ZUM AUTOR:

1972 in Aalst/Belgien geboren, einer der besten flämischen Schriftsteller, wuchs bei Pflegeeltern und in Kinderheimen auf, jobbte als Animateur, bei einem Pizza-Express, in einer Plastikfabrik und als Touristenführer. Sein Roman Die Beschissenheit der Dinge, in dem er seine eigene Geschichte erzählt, war ein Bestseller und die Verfilmung durch Felix van Groeningen wurde in Cannes mit dem Prix Art et Essai prämiert. Dimitri Verhulsts Werke sind in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. (Quelle: Oktaven, Verlag Freies Geistesleben)

Leave a Comment

2 comments

Petra Schaberger 19. Dezember 2019 - 12:34

Danke, Du hast mich neugierig gemacht. Beim Lesen klingelt irgendeine verschüttete Erinnerung an einen Film, der irgendwo in Frankreich spielt, es ging dort um eine Plantage (Birnen?) und diese wurde – in finanzielle Schieflage geratenen gerettet. Dabei spielte ein Autist eine Rolle… aber ich kann mich leider nicht mehr genau erinnern. Aber ich weiß, dass das Thema mir gefiel, daher werde ich das Buch mal auf meine Liste setzen.

Reply
Marie-Theres Werner 19. Dezember 2019 - 12:42

Liebe Petra,
der Film klingt interessant. Ich werde mal recherchieren, vielleicht finde ich ihn! Und viel Spaß mit „Den Sommer kannst du auch nicht aufhalten“ – es ist ein schönes kleines Büchlein für zwischendurch 🙂
Liebe Grüße
Marie

Reply

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz