Rezension || Die Nachtigall von Kristin Hannah

by Marie-Theres Werner
5
(2)
WORUM GEHT ES?

„Zwei Schwestern im besetzten Frankreich: Vianne, die Ältere, muss ihren Mann in den Krieg ziehen lassen und wird im Kampf um das Überleben ihrer kleinen Tochter vor furchtbare Entscheidungen gestellt. Die jüngere Isabelle schließt sich indes der Résistance an und sucht die Freiheit auf dem Pfad der Nachtigall, einem geheimen Fluchtweg über die Pyrenäen. Doch wie weit darf man gehen, um zu überleben? Und wie kann man die schützen, die man liebt?“ (Quelle: Aufbau Verlag)

.

MEINE MEINUNG:

Ganz offen gesagt bin ich kein Fan von historischen Romanen, die während der Zeit des zweiten Weltkriegs spielen. Ich finde das Thema sehr erschöpfend und habe das Gefühl, dass jeder zweite historische Roman zwischen 1939 und 1945 spielt. Als in meinem Buchclub dann Die Nachtigall von Kristin Hannah vorgeschlagen wurde, war ich die einzige, die dagegen stimmte. Ich wurde überboten und musste mich also auf das Buch einlassen und ich bin echt froh, dass ich es gewagt habe…

Die Nachtigall beginnt im Jahr 1939: Isabelle wurde (mal wieder) einer Schule verwiesen und kommt für einige Tage bei ihrem Vater in Paris unter. Vianne wohnt mit ihrem Mann Antoine und der gemeinsamen Tochter Sophie in Carriveau. Der zweite Weltkrieg hat bereits begonnen und nach einem Luftangriff auf Paris, wird Isabelle von ihrem Vater nach Carriveau geschickt. Dort soll sie bei ihrer Schwester wohnen und den Krieg so gut es geht überstehen. Doch Isabelle ist eine sture 18-Jährige, die es sich in den Kopf gesetzt hat, gegen die Deutschen zu rebellieren – nur widerwillig verlässt sie also Paris und macht sich auf den Weg zu Vianne.
Antoine wird unterdessen vom Militär einberufen und soll für Frankreich kämpfen. Vianne ist ab sofort mit ihrer Tochter allein, muss einen deutschen Offizier beherbergen und zusätzlich ihre kleine, aufmüpfige Schwester aufnehmen. Ganz anders als Isabelle, versucht sich Vianne den neuen Umständen zu fügen. Sie hört auf die Regeln der Deutschen und erregt so wenig Aufsehen wie möglich.

„Die Nachtigall“ von Kristin Hannah erzählt von den starken Frauenfiguren des zweiten Weltkriegs, die viel zu sehr in Vergessenheit geraten sind. Klick um zu Tweeten

Es liegt also auf der Hand, dass die unterschiedlichen Schwestern immer wieder aneinander geraten: Isabelle will für Frankreich kämpfen, für Gerechtigkeit und den Sieg und kann ihre Abneigung gegenüber den Nazis nicht vor Hauptmann Beck, dem einquartierten Offizier, verbergen. So schnell wie die Schwestern zusammen gebracht wurden, trennen sich auch wieder ihre Wege. Isabelle schließt sich der Résistance an und Vianne gibt alles, um das Leben ihrer Tochter zu sichern. Fünf Jahre liegen vor den beiden Frauen, in denen sie sowohl körperlichen als auch seelischen Schmerz erleiden müssen, doch sie wachsen auch über sich hinaus und schaffen letztendlich das Unmögliche.

Ich habe lange überlegt, was mich an Die Nachtigall so gefesselt hat. War es der flüssige, lebendige Schreibstil, der mich sofort in die Geschichte gezogen hat? War es der Fokus auf mutigen und starken Frauenbildern, die die Handlung vorantreiben? Oder waren es die immer wieder auftretenden Gegensätze, die der Geschichte etwas Dynamisches verleihen? Letztendlich glaube ich, dass es eine Mischung aus allem war. In Die Nachtigall wird nichts harmonisiert. Kristin Hannah hat einen Roman geschaffen, der genauso frustrierend, ernüchternd, aber zwischendurch auch wieder hoffnungsvoll ist, wie ich mir die damalige Zeit vorstelle. Anders als bei einigen Weltkriegsromanen hatte ich bei Die Nachtigall nicht das Gefühl, dass alles unrealistisch fiktiv dargestellt ist, doch hier und da gab es ein paar unglückliche Szenen, die entweder nicht zur Charakterentwicklung der handelnden Person passten oder zu sehr an einen schnulzigen Liebesroman erinnerten. Das liegt allerdings daran, dass Kristin Hannah sich nicht auf das Kriegsgeschehen fokussiert, sondern auf die Personen – ihre Verbindungen zueinander, ihr Umgang mit der gegebenen Situation, ihre Gedanken und Gefühle. Die Nachtigall ist unfassbar emotional und beherbergt die verschiedensten Charaktere, die alle in die Geschichte passen wie die Faust aufs Auge. Danke an meinen Buchclub, ohne den ich dieses Buch wahrscheinlich nie in die Hand genommen hätte.

Hinweis
Diese Rezension sowie die unten stehende abschließende Bewertung basieren einzig und allein auf meiner subjektiven, ehrlichen Meinung. Alle angesprochenen Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge können nicht auf die allgemeine Leserschaft des Buches bezogen werden. 
ECKDATEN ZUM BUCH:

.

Quelle: Aufbau Verlag

Erscheinungstermin: 09.10.2017
Seiten: 672
ISBN: 978-3-7466-3633-7
Autorin: Kristin Hannah
Originaltitel: The Nightingale
Übersetzerin: Karolina Fell
Preis: 14€ (Hardcover), 10,99€ (Taschenbuch), 8,99€ (E-Book)

Direkt in deiner Buchhandlung kaufen.

.

INFORMATIONEN ZUR AUTORIN:

Kristin Hannah, geboren 1960 in Südkalifornien, arbeitete als Anwältin, bevor sie zu schreiben begann. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen der USA und lebt mit ihrem Mann im Pazifischen Nordwesten der USA. Nach zahlreichen Bestsellern war es ihr Roman Die Nachtigall, der Millionen von Lesern in über vierzig Ländern begeisterte und zum Welterfolg wurde. (Quelle: Aufbau Verlag)

Schreib deine eigene Rezension
Es gibt ein Buch, das dir nicht mehr aus dem Kopf geht, aber auf meinem Blog nicht vorgestellt wurde? Dann schreib doch deine eigene Empfehlung und erzähl anderen Lesern, warum das Buch unbedingt gelesen werden muss. Alle Leser-Empfehlungen findest du übrigens auch im Gästebuch.

.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Weil dir dieser Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch in sozialen Netzwerken!

Schade, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Lass ihn uns verbessern!

Was kann ich besser machen?

Leave a Comment

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz