Rezension || Mein wunderbares Bücherboot

by Marie-Theres Werner
WORUM GEHT ES?

„Die Britin Sarah Henshaw liebt Bücher und hat eine ungewöhnliche Idee: Sie träumt von einer Buchhandlung auf einem Boot! Obwohl die Suche nach Investoren zäh verläuft und die Buchbranche nicht gerade ihre beste Zeit erlebt, kann die ehemalige Journalistin ihren Traum verwirklichen. Sarah macht sich mit ihrem schwimmenden Bücherparadies auf zu einer abenteuerlichen Reise durch Großbritanniens Kanallandschaft. Unterwegs trifft sie auf allerlei Hindernisse, lernt aber auch außergewöhnliche Menschen kennen und gerät in so manch aberwitzige Situation. Von einem überfluteten Maschinenraum über ein Ankerverbot im Hafen Bristols bis hin zu kreativen Tauschgeschäften à la Buch gegen Dusche – das Memoir versammelt jede Menge spannende Anekdoten rund um Sarahs schwimmenden Buchladen und bietet kurzweilige Unterhaltung nicht nur für Literaturfans.“ (Quelle: Eden Books)

.

MEINE MEINUNG:

Eine Buchhandlung auf dem Wasser – das klingt nicht nur unglaublich exotisch, das gibt es sogar wirklich. Vor einigen Jahren kam Sarah Henshaw, damals Mitte Zwanzig, auf die Idee, ein Kanalboot in einen Buchladen zu verwandeln. Anfangs war die Begeisterung riesengroß, doch das große Geschäft ließ lange auf sich warten. Immer wieder musste sie sich Geld von ihren Eltern oder ihrem Freund leihen, um die Rechnungen zu bezahlen. Aber dann hatte Sarah eine geniale Idee: Um ihre „Book Barge“, so heißt die schwimmende Buchhandlung, bekannter zu machen, entscheidet sie sich dazu, durch die Kanäle von England zu schippern. Von Birmingham nach London, über Bristol und Leeds begibt sich die Achtundzwanzigjährige ganz allein auf ein sechsmonatiges Abenteuer. Sie lernt viele Menschen kennen, besucht literarische Veranstaltungen und stößt immer wieder an ihre Grenzen, doch wird es sich lohnen? Wird die „Book Barge“ endlich die Anerkennung bekommen, die sie verdient?

Hier auf meinem Boot ist das imaginierte Leben genauso reich, wenn gar nicht reicher, als jenes, das ich auf dem Weg nach Kennet und dem Avon-Kanal durchstreife.Sarah Henshaw, Mein wunderbares Bücherboot, Eden Books

Mein wunderbares Bücherboot habe ich regelrecht verschlungen und ich kann schon jetzt sagen, dass es zu meinen Jahreshighlights 2019 gehören wird. Sarah Henshaw schreibt mit soviel Witz und Bodenständigkeit, dass es richtig Spaß macht, ihr „zuzuhören“ und somit verflog eine Seite nach der anderen. Außerdem ist sie ein Charakter, mit dem sich wahrscheinliche jede junge Frau, die am Anfang ihres Berufslebens steht, identifizieren kann: Sie hat einen Plan, sie hat eine Idee für ein Wahnsinns-Geschäft, doch mit Anfang Zwanzig fehlt es ihr schlichtweg an Erfahrung. Wie führt man einen Buchladen? Was muss ich bei der Eröffnung alles beachten? Wie mache ich andere auf mein Geschäft aufmerksam? Demzufolge muss Sarah einige Niederlagen in Kauf nehmen, die sie – auf ihre eigene Art und Weise – meisterhaft überwindet. Dabei konzentriert sie sich aber nicht nur auf den Erfolg, sondern erwähnt auch, wie sie stellenweise kurz davor war, alles hinzuschmeißen und wie sie durch ihre Tollpatschigkeit Fehler beging, die hätten vermieden werden können – aber genau dies sind die Geschichten, die das Buch so authentisch machen.

„Mein wunderbares Bücherboot“ ist mit so viel Witz und Bodenständigkeit geschrieben, dass es richtig Spaß macht, der Autorin „zuzuhören“. Klick um zu Tweeten

In Mein wunderbares Bücherboot geht es allerdings nicht nur um das Kanalboot, das die Autorin liebevoll „Joseph“ nennt, sondern sie gewehrt dem Leser stets Einblicke in ihr Privatleben. Seit mehreren Jahren ist sie schon mit ihrem Freund Stu zusammen, den sie über alle Maßen liebt und sich trotzdem dazu entscheidet, die Beziehung mit ihm zu pausieren. Man erfährt von Nelson, einem Vogel, dem Sarah versuchte, das Leben zu retten und wie sein vermeintlicher Geist sie auf ihrer Reise begleitet. Mit jedem Kapitel habe ich mehr und mehr Respekt für die junge Autorin empfunden, ich habe bis zur letzten Seite mitgefiebert und mich sofort erkundigt, wo ich die „Book Barge“ 2019 antreffen kann (Tipp: in Frankreich).

Hinweis
Diese Rezension sowie die untenstehende abschließende Bewertung basieren einzig und allein auf meiner subjektiven, ehrlichen Meinung. Alle angesprochenen Kritikpunkte sowie Verbesserungsvorschläge können nicht auf die allgemeine Leserschaft des Buches bezogen werden. 
ECKDATEN ZUM BUCH:

.

Quelle: Eden Books

Erscheinungstermin: 03.08.2018
Seiten: 256
ISBN: 978-3-95910-181-3
Autorin: Sarah Henshaw
Originaltitel: The bookshop that floated away
Übersetzerin
: Janine Malz
Preis: 19,95€ (Hardcover), 15,99€ (E-Book)

Direkt in deiner Buchhandlung kaufen.

.

INFORMATIONEN ZUR AUTORIN:

Sarah Henshaw war als Journalistin für große Tageszeitungen tätig, bevor sie 2009 mit der Book Barge ihren Traum verwirklichte. Mit ihrer schwimmenden Buchhandlung schipperte sie durch Großbritannien und erlebte allerlei Abenteuer. Inzwischen lebt sie mit Partner und Baby in Frankreich, wo die Book Barge 2019 neu eröffnet wird. (Quelle: Eden Books)

8 comments

Simone 4. Februar 2019 - 21:19

Klingt wirklich nett! Wir haben hier in Kärnten tatsächlich ein Bücherboot, das im Sommer die großen Bäder am Wörthersee besucht. Dort werde ich mal von diesem Buch erzählen. Das würde sicher gut in ihre Sammlung passen 🙂
Liebe Grüße, Simone

Reply
Marie-Theres Werner 5. Februar 2019 - 10:23

Liebe Simone,
das Buch würde ja wirklich super zu dem Bücherboot am Wörthersee passen! Und auch danke für den Hinweis – da werde ich im Urlaub wohl mal vorbeifahren müssen 🙂
Liebe Grüße
Marie

Reply
Uwe Rennicke 3. Februar 2019 - 17:44

Das Buch würde mich auch interessieren. Auch damit so einem Kahn die Elbe rauf und runter oder in MeckPom…

Warum hast du eigentlich die Bemerkung im Post, dass das Geschriebene dein persönliche Meining ist? Schon mal Ärger gehabt?
Viele Sonntagsgrüße
Uwe

Reply
Marie-Theres Werner 3. Februar 2019 - 17:58

Hallo Uwe,
ja, auf der mecklenburgischen Seenplatte würde sich so ein Kanalboot sicherlich gut machen.
Zu deiner Frage: Ich möchte schlichtweg vermeiden, dass sich jemand durch meinen persönlichen Eindruck vor den Kopf gestoßen fühlt. Deswegen weise ich gern daraufhin, dass meine Meinung nicht unbedingt auf die Allgemeinheit bezogen werden kann.
Liebe Grüße
Marie

Reply
Chrissi 2. Februar 2019 - 22:20

Ach das ist eine schöne Rezension.
Ich habe das Buch von auf meinem SuB und verspüre jetzt auch direkt den Wunsch es aufzuschlagen. Erst muss ich meine aktuelle Lektüren beenden, aber vielleicht wird es ja tatsächlich nächste Woche etwas.

Liebe Grüße
Chrissi

Reply
Marie-Theres Werner 3. Februar 2019 - 17:46

Liebe Chrissi,
es freut mich, dass dir meine Rezension gefallen hat und dass du das Buch bald lesen wirst. Ich bin gespannt, was du dazu sagst! 🙂
Liebe Grüße!

Reply
Janika 31. Januar 2019 - 14:08

Liebe Marie,
das ist ja eine absolut großartige Idee. Ich muss mich gleich auch mal auf die Suche nach dem Boot machen. Im Sommer bin ich auch in Frankreich, vielleicht habe ich ja Glück und treffe dort auf das Boot.
Ich habe bisher noch gar nichts von dem Buch mitbekommen, aber es klingt wunderbar und wandert mal auf meine Wunschliste. Danke für die schöne Rezension 🙂
Alles Liebe,
Janika

Reply
Marie-Theres Werner 1. Februar 2019 - 12:25

Liebe Janika,
es freut mich wirklich sehr, wenn sich meine Leser durch meine Empfehlungen ein Buch kaufen. Ich bin schon gespannt, was du dazu sagen wirst. Lass es mich gern wissen, sobald du „Mein wunderbares Bücherboot“ gelesen hast! 🙂
Liebe Grüße
Marie

Reply

Leave a Comment

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz

Adventskalender 08.12.Gewinne ein SIGNIERTES Exemplar von „Dark Spells – Die Königin der Stadt“

Spielregeln:

  • 1. In einem meiner REZEPT-BEITRÄGE versteckt sich ein Hexenhut.
  • 2. Finde den Hexenhut bis heute Abend 23:59 Uhr und mache davon einen Screenshot.
  • 3. Schicke mir den Screenshot entweder als Direktnachricht bei Facebook, Instagram oder Twitter ODER als E-Mail Anhang an online@everythingisliterary.com
  • 4. Aus allen Zusendungen lose ich morgen (09.12.) um 10 Uhr einen Gewinner aus. 
Mehr Infos