Rezension || The Secret Book Club 2 von Lyssa Kay Adams

by Marie-Theres Werner
4.5
(2)
WORUM GEHT ES?

„Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt …“ (Quelle: Rowohlt Verlag)

.

MEINE MEINUNG:

In The Secret Book Club: Die Liebesroman-Mission dreht sich dieses Mal alles um den stinkreichen Braden Mack und Theas sture Schwester Liv. Beide haben wir schon im ersten Teil kennengelernt und ich muss zugeben, dass ich anfangs nicht begeistert war, dass sie im zweiten Band die Hauptrollen übernehmen würden. Denn in The Secret Book Club 1 waren mir weder Mack noch Liv wirklich sympathisch. Umso überraschter war ich dann allerdings, als ich einen gewissen Respekt für Liv entwickelte, denn ihre Geschichte ist ziemlich düster und turbulent.

Nach einem Missgeschick auf der Arbeit – für das ausgerechnet Braden Mack verantwortlich war – verliert Liv ihren Job in einem der angesehensten Restaurants. Als sie noch einmal mit ihrem Chef über ihre Entlassung sprechen möchte, wird sie Zeugin davon, wie er eine junge Arbeitskollegin sexuell belästigt. Obwohl Livs Chef damit droht, ihren Ruf zu zerstören, sollte auch nur eine Information darüber an die Öffentlichkeit gelangen, ist sich Liv sicher, dass sie ihn nicht ungeschoren davonkommen lassen will. Sie überlegt sich einen Plan und ausgerechnet Braden Mack will ihr dabei helfen – denn schließlich ist es seine Schuld, dass sie in diese Situation gekommen ist…

Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad. – Lyssa Kay Adams, The Secret Book Club 2 Klick um zu Tweeten

Ich habe lange überlegt, wie ich diese Rezension am besten beginne. Gern würde ich mit etwas Positivem anfangen, doch das einzige, das mir einfällt ist folgendes: Die Handlung ist spannender als im ersten Teil und der Schreibstil weiterhin lebhaft und witzig. Genau wie The Secret Book Club 1 habe ich den zweiten Band sehr schnell gelesen und fühlte mich gut unterhalten.
Doch obwohl die Geschichte des zweiten Teils mir mehr zusagte, gibt es doch einige Dinge, die mich an diesem Buch gestört haben: 1.) Der Buchclub ist so gut wie nicht existent. Schon in The Secret Book Club 1 war ich etwas enttäuscht, wie der Buchclub dargestellt wurde, doch im zweiten Band kommt er eigentlich gar nicht mehr vor. Es gibt genau ein Treffen, in dem sich die Jungs über einen Roman unterhalten, doch dieser spiegelt die Beziehung zwischen Liv und Mack so genau wider, dass man den Eindruck bekommt, dass die Szene etwas erzwungen war. 2.) Der Buchclub wird lediglich als Grund verwendet, warum sich die Männer treffen – sie könnten auch genauso gut in einer Poker-Runde am Tisch sitzen und Bier trinken. Darüber habe ich mich auch mit einigen anderen Bloggern unterhalten und wir hatten den Eindruck, dass sich Lyssa Kay Adams für lesende Männer entschied, weil diese wesentlich sexier und attraktiver wirken als Männer, die sich regelmäßig zum Whiskey trinken in einer Bar treffen. 3.) Die Tatsache, dass Braden Mack auf Liebesromane steht wird ausschließlich dafür verwendet, um dem Leser gewisse Sexismus-Themen vor Augen zu führen. Das ist zwar anfangs noch ganz interessant, doch diese Belehrungen häufen sich im Verlauf so sehr, dass man zum Schluss nur noch mit den Augen rollt.

Ich finde es schade, dass ein Buch mit dem Titel The Secret Book Club kaum Referenzen zum eigentlichen Buchclub aufzeigt. Die Reihe ist für einen unterhaltsamen Abend gut geeignet und auch Fans von Liebe und Romantik kommen hier auf ihre Kosten, doch die Handlung hätte meiner Meinung nach noch besser gestaltet werden können, um dem Titel gerecht zu werden.

Hinweis
Diese Rezension sowie die unten stehende abschließende Bewertung basieren einzig und allein auf meiner subjektiven, ehrlichen Meinung. Alle angesprochenen Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge können nicht auf die allgemeine Leserschaft des Buches bezogen werden. 
ECKDATEN ZUM BUCH:

.

Quelle: Rowohlt Verlag

Erscheinungstermin: 18.08.2020
Seiten: 416
ISBN: 978-3-499-00265-6
Autorin: Lyssa Kay Adams
Originaltitel: Undercover Bromance
Übersetzerin: Angela Koonen
Preis: 12,99€ (Taschenbuch), 9,99€ (E-Book)

Direkt in deiner Buchhandlung kaufen.

.

DIE REIHENFOLGE DER THE SECRET BOOK CLUB-REIHE:

The Secret Book Club: Ein fast perfekter Liebesroman
The Secret Book Club: Die Liebesroman-Mission
The Secret Book Club: Liebesromane zum Frühstück

.

INFORMATIONEN ZUR AUTORIN:

Lyssa Kay Adams hat ihren ersten Liebesroman vom Bücherregal ihrer Oma geklaut. Das war in der achten Klasse, und seitdem ist sie ein treuer Fan des Genres. Das merkt man auch ihren eigenen Büchern an. In ihrer Reihe The Secret Book Club über Männer, die heimlich Romances lesen, findet man nicht nur hinreißende Liebesgeschichten, sie ist auch eine Hommage an das Genre selbst. Nach zwanzig Jahren als Journalistin schreibt Lyssa Kay Adams inzwischen Vollzeit Romane. Sie lebt in Michigan und tauscht sich via Twitter, Instagram und Facebook gern mit ihren Lesern aus. (Quelle: Rowohlt Verlag)

Schreib deine eigene Rezension
Es gibt ein Buch, das dir nicht mehr aus dem Kopf geht, aber auf meinem Blog nicht vorgestellt wurde? Dann schreib doch deine eigene Empfehlung und erzähl anderen Lesern, warum das Buch unbedingt gelesen werden muss. Alle Leser-Empfehlungen findest du übrigens auch im Gästebuch.

.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Weil dir dieser Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch in sozialen Netzwerken!

Schade, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Lass ihn uns verbessern!

Was kann ich besser machen?

Leave a Comment

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz