Rezension || Until We Fall von Lisa Jasmina

by Marie-Theres Werner
5
(2)
Anzeige: Dieses Rezensionsexemplar wurde mir von Piper Digital in Verbindung mit meiner Bloggerpatenschaft zur Verfügung gestellt.
WORUM GEHT ES?

„Winnie Fullers Leben ist so, wie ihr Terminkalender – durchgeplant, geordnet und bedacht. Gar nicht so leicht. Denn nicht nur mit der Stiftung, für die sie arbeitet, hat Winnie alle Hände voll zu tun, nun soll sie auch noch eine Kindertanzgruppe übernehmen. Eher suboptimal, wenn man chronisch unsportlich ist. Als ihr dann aber noch Jona Montague, Sportler und genauso launisch wie gutaussehend, dabei aushelfen soll, wird ihr sonst so geordnetes Leben ordentlich auf den Kopf gestellt – verrenkte Knochen und Halbstriptease inklusive.“ (Quelle: Piper Digital)

.

MEINE MEINUNG:

Winnie ist genau wie ich: Ihre Apps auf dem Telefon hat sie in verschiedene Ordner sortiert, sie arbeitet mit einer To-Do-Liste und ist stur, wenn es darum geht, ihre Vorstellungen durchzusetzen. Noch dazu ist sie unglaublich unsportlich, aber da sie die Buchhaltung ihrer Familienorganisation Burnaby Association for Kids and Teens (BAKT) übernimmt, muss sie auch nicht sonderlich beweglich sein. Dachte sie. Zu Beginn des Romans wird ihr nämlich verkündet, dass ihre Cousine, die sonst immer die Kindertanzgruppe geleitet hat, wegen einer Verletzung am Fuß für längere Zeit ausfällt und Winnie ist die einzige, die einspringen kann. Was soll schon schief gehen? Nun … alles.

Schleppend fügt sich Winnie in die Tanzgruppe ein und sie muss sich eingestehen, dass die Kinder die Tänze sogar besser beherrschen als sie selbst. Auch das wäre kein Problem, wenn sie nicht auf einen öffentlichen Auftritt hinarbeiten würden. Man könnte von Glück sprechen, dass plötzlich Jonathan Montague in der Stiftung auftaucht und Winnie unterstützen soll – jedoch sieht Winnie das ganz anders. Jona ist Eishockey-Spieler und wurde zur Strafarbeit verdonnert. Noch dazu ist er fürchterlich unzuverlässig und das komplette Gegenteil von Winnie. Ob das gut geht?

In „Until We Fall“ von Lisa Jasmina treffen zwei unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander, die zeigen, dass sich Gegenteile nicht immer sofort anziehen. Klick um zu Tweeten

Until We Fall ist eines dieser Bücher, die beim Lesen richtig Spaß machen. Die Dynamik zwischen Winnie und Jona ist schon beim ersten Aufeinandertreffen statisch geladen und dies zieht sich bis zum Ende des Romans. Genau wie beim Tanzen drehen sie sich von einer Richtung in die nächste, nähern sich an und entfernen sich sofort wieder voneinander. Sie kooperieren gut, nur leider scheinen ihre Gegensätze immer weiter in den Vordergrund zu rücken. Es entsteht eine Achterbahn der Gefühle, die auch den Leser von Seite zu Seite mitfiebern lässt. Until We Fall ist turbulent, erfrischend und echt. Die Geschichte zeigt, wie kompliziert Beziehungen sein können und dass sich Gegenteile nicht immer anziehen. Nicht immer kann man sich „entgegen aller Umstände“ auf eine Person einlassen und ich fand es toll, dass Winnie und Jona kein typisches Klischee-Pärchen sind, die allen Widrigkeiten trotzen. Sie sind launisch, temperamentvoll und stur und spiegeln wunderbar die Höhen und Tiefen einer sich entwickelnden Beziehung dar. Durch die wechselnden Perspektiven von Winnie und Jona fiel es mir außerdem sehr leicht, in die Geschichte einzusteigen – ich konnte mit ihnen lachen, mich aufregen, verzweifeln und musste manchmal auch die Augen verdrehen. Until We Fall ist ein aufregender Tanz, dessen Rhythmus und Musik ich noch eine Weile im Kopf haben werde.

Hinweis
Diese Rezension sowie die unten stehende abschließende Bewertung basieren einzig und allein auf meiner subjektiven, ehrlichen Meinung. Alle angesprochenen Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge können nicht auf die allgemeine Leserschaft des Buches bezogen werden. 
ECKDATEN ZUM BUCH:

.

Quelle: Piper Digital

Erscheinungstermin: 04.05.2020
Seiten: 288
ISBN: 978-3-492-98657-1
Autorin: Lisa Jasmina
Preis: 16€ (Taschenbuch), 4,99€ (E-Book)

Direkt in deiner Buchhandlung kaufen.

.

INFORMATIONEN ZUR AUTORIN:

Lisa Jasmina hat eine Schwäche für unerwartete Wendungen, trockenen Humor und Kaffee in rauen Mengen. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, und gerne auch alles auf einmal. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze im schönen Saarland. (Quelle: Piper Digital)

Schreib deine eigene Rezension
Es gibt ein Buch, das dir nicht mehr aus dem Kopf geht, aber auf meinem Blog nicht vorgestellt wurde? Dann schreib doch deine eigene Empfehlung und erzähl anderen Lesern, warum das Buch unbedingt gelesen werden muss. Alle Leser-Empfehlungen findest du übrigens auch im Gästebuch.

.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Weil dir dieser Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch in sozialen Netzwerken!

Schade, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Lass ihn uns verbessern!

Was kann ich besser machen?

Leave a Comment

Damit du diese Website im vollen Umfang nutzen kannst, verwende ich Cookies. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Okay Datenschutz